RSS Feed

Das Buch Daniel - Teil 2

Posted by Peter Helmut Voigt Labels:

(Geschrieben von Norbert Lieth)
Ein Überblick über die 70 Jahrwochen
Die Offenbarung der 70 Jahrwochen gehört zu den stichhaltigsten Beweisen für die Glaubwürdigkeit der Bibel. Lesen Sie hier Teil 2.

Bei den 70 Jahrwochen geht es nicht etwa um das Gemeindezeitalter der Gnade, sondern einzig und allein um die Heilsgeschichte Gottes mit Israel: «Über dein Volk und über deine heilige Stadt sind 70 Wochen bestimmt …» (Dan 9,24). Und es geht um eine klar definierte Zeitspanne: 70 Jahrwochen (70 x 7 Jahre = 490 Jahre). Dr. Roger Liebi schreibt zu den 70 Jahrwochen: «Das hier mit ‹Jahrwochen› übersetzte hebräische Wort ‹Shavua› hängt zusammen mit dem Zahlwort ‹sheva› (= ‹sieben›). Es bezeichnet eine ‹Siebenereinheit›, entweder von Tagen (= Woche) oder von Jahren (= Jahrwoche). In unserem Kontext kommt nur die Bedeutung von ‹Jahrwoche›, d.h. eine ‹Periode von sieben Jahren› in Frage. So wurde es z.B. offensichtlich auch im Talmud von den alten Rabbinern verstanden (Babylonischer Talmud, Nasir 32b).»

Das Buch Daniel - Teil 1

Posted by Peter Helmut Voigt Labels:

(Geschrieben von Norbert Lieth)
Die Wichtigkeit, auf das prophetische Wort zu achten
Oft hören wir: „Die Bibel ist ja auch nur von Menschen geschrieben worden.“ Gibt es stichhaltige Beweise, dass dem nicht so ist? Ja! Die biblische Offenbarung der 70 Jahrwochen gehört – neben vielen anderen – zu den schlüssigsten.

Jedem aufrichtigen und unvoreingenommenen Leser wird auffallen, dass sich kein Mensch die Aussagen über die 70 Jahrwochen in Daniel 9 ausgedacht haben kann. Hinter dieser Perfektion kann nur einer stecken, der die Geschichte nicht nur durch und durch kennt, sondern einer, der sie selbst geplant hat und darum im Voraus zu beschreiben vermag. Der tiefste Sinn der Prophetie liegt darin, dass Gott sich dem Menschen vorstellt als der Unvergleichliche, der Wahrhaftige, der Sicherheit bietende und Gewissheit vermittelnde, bei dem man Erlösung findet. Den grössten Raum aller Prophezeiungen nehmen daher diejenigen ein, die auf den Messias Jesus Christus deuten, denn in Ihm ist Gott zu einer verlorenen und abgeirrten Menschheit gekommen und durch Ihn holt Er die Menschen zurück, die Sein Erlösungsangebot annehmen.

Die arabischen Staaten in der Prophetie

Posted by Peter Helmut Voigt Labels:

(Geschrieben von Arnold Fruchtenbaum)
Was ist die biblische Wurzel des Nahost-Konflikts? Sagt die Bibel etwas über die arabischen Staaten?
Mit dem Umsturz Mubaraks in Ägypten, der Revolution in Libyen, den Atombestrebungen des Irans, die beständige Unsicherheit im Persischen Golf, die Angreifbarkeit der Ölreserven in Saudi-Arabien und dem israelisch-palästinensischen Konflikt scheint sich der gesamte Nahe Osten wieder einmal in Aufruhr und in der Krise zu befinden. Sorgen, Furcht und Ungewissheit sind ein Nebenprodukt der säkularen Berichterstattung in den Nachrichten. Oft sind christliche Botschaften und Artikel zu diesem Thema nicht viel mehr als Zeitungsexegese. Warum ist das so? Weil die Angelegenheit nicht aus biblischer Sicht angegangen wird. Wir brauchen eine Berichterstattung, die sich auf der Schrift gründet. Was ist also die biblische Wurzel dieses Konflikts?

Prophetische Zeichen der Endzeit (Teil 3)

Posted by Peter Helmut Voigt Labels:

(Geschrieben von Jennifer Rast, Contender Ministerien)
5. Das Auftauchen des roten Heifers nach 2000 Jahren
Numbers 19:1-7 "Und der Herr redete mit Moses und Aaron und sprach: Diese Weise soll ein Gesetz sein, das der Herr geboten hat und gesagt: Sage den Kindern Israel, daß sie zu dir führen eine rötliche Kuh ohne Gebrechen, an der kein Fehl sei und auf die noch nie ein Joch gekommen ist. Und gebt sie dem Priester Eleasar; der soll sie hinaus vor das Lager führen und daselbst vor ihm schlachten lassen. Und Eleasar, der Priester, soll von ihrem Blut mit seinem Finger nehmen und stracks gegen die Hütte des Stifts siebenmal sprengen. Und die Kuh vor ihm verbrennen lassen, beides, ihr Fell und ihr Fleisch, dazu ihr Blut samt ihrem Mist. Und der Priester soll Zedernholz und Zsop und scharlachrote Wolle nehmen und auf die brennende Kuh werfen, und soll seine Kleider waschen und seinen Leib mit Wasser baden und danach ins Lager gehen und unrein sein bis an den Abend.“

Prophetische Zeichen der Endzeit (Teil 2)

Posted by Peter Helmut Voigt Labels:

(Geschrieben von Jennifer Rast, Contender Ministerien)
Zwei charakteristische Merkmale der Endzeit von Apostel Paulus

1. Gottlosigkeit in den letzten Tagen
2. Timothy 3:1-5,7 "Das sollst du aber wissen, daß in den letzten Tagen werden greuliche Zeiten kommen. Denn es werden Menschen sein, die viel von sich halten, geizig, ruhmredig, hoffärtig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, ungeistlich, lieblos, unversöhnlich, Verleumder, unkeusch wild, ungütig, Verräter, Frevler, aufgeblasen, die mehr lieben Wollust denn Gott; Die da haben den Schein eines gottseligen Wesens, aber seine Kraft verleugnen sie; und solche meide.
Lernen immerdar und können nimmer zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.“

Prophetische Zeichen der Endzeit (Teil 1)

Posted by Peter Helmut Voigt Labels:

(Geschrieben von Jennifer Rast, Contender Ministerien)
Die Bibel gibt viele Beispiele oder Zeichen, die uns vor dem kommenden Ende warnen sollen. Sechs solche Zeichen sind uns von Jesus gegeben, zwei von Paul und elf weitere Vorkommen sind uns durch die Propheten gegeben, entweder zuvor oder bald nach dem Ende der Zeiten, aufzutreten. Während wir nicht wissen, wenn genau dieser Zeitpunkt ist, so wissen wir doch, daß Gott uns durch Zeichen in der Weltgeschichte wissen läßt, wie nahe wir dem Ende sind. Die christliche Kirche wird immer mehr in eine interreligiöse Bewegung hineingezogen und mehr und mehr Kirchen gehen in eine Art von Isolation und Tiefschlaf. Wahrscheinlich wußte Gott, daß er uns durch Zeichen aufwecken mußte, um uns zuerinnern, daß wir eine Aufgabe haben.

Der König des Nordens und des Südens

Posted by Peter Helmut Voigt Labels:

(Geschrieben von Jack Kelley)
„Und der König wird tun, was ihm beliebt, und wird sich erheben und grosstun gegen jeglichen Gott, und er wird gegen den Gott der Götter unerhörte Worte ausstossen, und es wird ihm gelingen, bis der Zorn vorüber ist; denn was beschlossen ist, wird ausgeführt werden.“ (Daniel 11:36).

„Zur Zeit des Endes aber wird der König des Südens mit ihm zusammenstossen. Da wird dann der König des Nordens mit Wagen, Reitern und vielen Schiffen auf ihn losstürmen und in die Länder eindringen und sie überschwemmen und überfluten.“ (Daniel 11:40).

Drei verschiedene Könige werden in Daniel 11:36 und 40 erwähnt, und man muss ihre Identität aufdecken, um vollständig zu verstehen, was in den Tagen vor dem Ende geschehen wird. Es ist der König, der sich erhebt und grosstut, der König des Nordens und der König des Südens. In Daniel 11:4-35 geht es nur um die diversen Generationen des Königs des Nordens und des Königs des Südens. Der König, der sich selbst erhebt, ist keiner davon, und doch besiegt er sie beide. Lassen Sie uns sehen, ob wir diese drei Könige identifizieren können.

Verstärkte Spannungen im Mittleren Osten

Posted by Peter Helmut Voigt Labels:

(Geschrieben von Kit Olsen) übersetzt in die deutsche Sprache von Peter Voigt
Dies sind Auszüge aus meinem letzten Buch, der erweiterten Ausgabe: A Better World Is Coming Soon (Eine bessere Welt kommt bald). Vergessen Sie nicht, es zu lesen. Der Inhalt dieses Buches handelt über die angehende Situation in Syrien, und außerhalb von Syrien. Dieser Artikel beinhaltet auch Ereignisse, welche zu der jetzigen Situation in Syrien geführt haben.
Bevor die Drangsal beginnt wird eine große Verwüstung in Ägypten stattfinden. Wenn wir bedenken, was wir im Moment in den Nachrichten lesen und hören, dann ist die Erfüllung dieser Prophezeiung sehr nahe. Ägypten ist geplagt mit Problemem, Protesten und mit radikalen politischen Aufruhr und Syrien ist kurz vor der Explosion.

Psalm 83....Konflikt am Horizont?

Posted by Peter Helmut Voigt Labels:

(Von Rapture Ready.com)
Bedeutende Kriege im Mitteleosten werden nach Bibel Prophezeiungen in Psalm 83 und Hesekiel 38-39 auf uns zukommen. Es wäre klug sich jetzt schon vorzubereiten, denn diese Kriege könnten in Kürze, vielleicht schon in 2010, ausbrechen. Es ist allgemein bekannt, daß im Dezember 2009 Iran, Syrien, Hisbollah und Hamas einen gemeinsamen Verteidigungspakt gegen Israel abgeschlossen haben. Iran ist eines der Mitglieder der Hesekiel 38-39 Schlacht und Syrien, Hisbollah und Hamas scheinen durch den 83. Psalm identifiziert zu werden. In diesem Pakt verpflichtet sich jeder Teil nebeneinander zu kämpfen sollte einer von ihnen unter israelischen Angriff kommen. Wäre dieser Pakt schon 2009, während des 22 Tage Konflikts zwischen Israel und Hamas in Kraft gewesen, der Ausgang wäre wahrscheinlich mehr drastisch gewesen.

Die Schlacht von Hesekiel 38-39 (Teil 4 )

Posted by Peter Helmut Voigt Labels:

(Geschrieben von Jack Kelley)
Aus unseren Studien können Sie ersehen, daß seit den letzten 20 Jahren oder mehr, die Erfüllung der Schlacht von Hesekiel 38-39 auf sich wartet. Da sind immer noch einige Bedingungen, die erfüllt werden müssen. Die Türkei muß komplett die Seiten wechseln, die USA muß von der Weltbühne verschwinden und Israel in einen scheinbaren Zustand des Friedens mit seinen Nachbarn leben.

Im vergangenen Jahr oder so haben wir gesehen, daß die Türkei eine große Kehrtwendung gemacht hat, sich immer mehr der muslimischen Welt angegliedert hat und eine aggressive Haltung gegen Israel einnehmen. Wir wissen dies aufgrund der Vision des türkischen Präsidenten Erdogan, der die muslimische Welt, durch die Wiederherstellung des Osmanischen Reiches in seiner alten Pracht, wieder herstellen will.

Die Schlacht von Hesekiel 38-39 (Teil 3)

Posted by Peter Helmut Voigt Labels:

(Geschrieben von Jack Kelley)
Der dritte Teil unserer Studie beginnt mit den ersten Versen des Kapitels 39.
„So weissage nun, Menschensohn, gegen Gog und sprich: So spricht Gott, der Herr: Siehe, ich komme über dich, Gog, du Fürst von Rosch, Mesech und Tubal!
Und ich will dich herumlenken und dich gängeln und dich heraufführen vom äußersten Norden und dich auf die Berge Israels bringen.
Und ich werde dir den Bogen aus deiner linken Hand schlagen und die Pfeile aus deiner rechten Hand fallen lassen.
Auf den Bergen Israels sollst du fallen, samt allen deinen Kriegsscharen und allen Völkern, die bei dir sind; dort will ich dich den Raubvögeln aller Gattungen und den wilden Tieren des Feldes zur Speise geben.
Du sollst auf dem freien Feld fallen! Ich habe es gesagt, spricht Gott, der Herr.
Und ich werde Feuer senden gegen Magog und gegen die, welche auf den Inseln1 sicher wohnen; und sie sollen erkennen, daß ich der Herr bin.
Und ich werde meinen heiligen Namen offenbar machen unter meinem Volk Israel, und ich werde meinen heiligen Namen künftig nicht mehr entweihen lassen; sondern die Heidenvölker sollen erkennen, daß ich, der Herr, der Heilige in Israel bin!
Siehe, es kommt und es wird geschehen! spricht Gott, der Herr. Das ist der Tag, von dem ich geredet habe.“ (Hesekiel 39:1-8)

Die Schlacht von Hesekiel 38-39 (Teil 2)

Posted by Peter Helmut Voigt Labels:

(Geschrieben von Jack Kelley)
Die Bedingungen für die Erfüllung von Hesekiel 38-39 scheinen sich recht schnell zuerfüllen. Die Türkei hat bereits erklärt, daß sie sich enger an die islamische Koalition binden werde, trotz der vielen Jahre als einer der zuverlässigen Verbündeten Israels. Was den großen Beschützer von Israel angeht, die USA, hat unsere derzeitige Führung ihre Unterstützung zu einem Punkt zurückgezogen, wo niemand sicher sagen kann, wie die USA im Falle eines Angriffs auf Israel, regieren würde. Jüdische Officials vermuten, daß unsere bisherigen Zusagen für Unterstützung, nur leere Worte sind. Diese Zusagen wurden nur gemacht, um die Öffentlichkeit zu beruhigen.